Tränen im Dunkeln - The Poetry Shelter

" Give me new Phoenix wings to fly at my Desire " John Keats
Go to content

Main menu:

Guest Poems > Sandra A. Demmin
Tränen im Dunkeln

Ich schaue aus dem Fenster,
es ist dunkel,
ich sehe beleuchtete Fenster
und ich weine.

Verletzende Worte - von Dir.
Du ziehst Dich zurück und lässt mich allein,
mit meinem Kummer und so vielen Tränen.

In solch einem Augenblick bereue ich all meine
Entscheidungen, die ich wegen Dir getroffen habe,
obwohl es in Wirklichkeit gar nicht so ist.
Ich schäme mich dafür, aber Du lässt mir keine andere Wahl.

Die Vergangenheit zieht dann an mir vorbei
und hinterlässt traurige Leere.

Doch Du stellst auf Stur
und weißt gar nicht,
was du damit in mir anrichtest.

Leider passiert zu oft, dass ich am Fenster stehe,
im dunkeln
und weine....


© 1997 Sandra Alexandra Demmin
Back to content | Back to main menu